Bucheinband:Schattenkult
Robert Corvus:

Schattenkult

:
Fiktionale Literatur
Fantasy
Horror
Erschienen im:
BoD
Erscheinungsjahr:
2020

Eine Nacht.
Ein Palast.
Ein Sturz in die Finsternis.
Und drei böse Mädchen.

Der Kult dient seinen unsterblichen Herren mit Hingabe und unvorstellbarer Grausamkeit - wer den Schatten trotzt, den erwartet Schlimmeres als der Tod. Doch auch das Leben seiner eigenen Jünger schätzt der Kult gering.
Dies erfährt Tynay gleich bei ihrer ersten Mission, im Gefolge der unsterblichen Baroness Bentora. Um das Orakel von Æterna für die Schatten zu gewinnen, muss Bentora den Sohn des Stiergottes übertreffen. Dafür wird sie über Leichen gehen. Tynay begreift, dass ihr Leben auf der Waage von Sieg und Niederlage kein Gewicht hat - und nur die Finsternis selbst sie noch retten kann ...

Tynay trägt die große Wüste in sich. Das Meer aus Sand und Hitze erhebt sich über die Wünsche und die Schwäche der Menschen. Es kennt kein Mitleid.
Sabea war schon als Kind vom Kult der Schatten fasziniert. Dort lernte sie, der Finsternis Gestalt zu geben, die sie seit jeher in ihrem Herzen trägt.
Iotana hat die Dunkelheit niemals kennengelernt. Doch als die Nachtschatten fallen, begreift sie, dass Wünsche nur wahr werden, wenn man sich mit Gewalt nimmt, was man begehrt.
Gefangen im Zwist zwischen einem Halbgott und einer Schattenherrin, inmitten von neun Gesandtschaften aus aller Herren Länder, im Palast der geflügelten Æsol, geraten die drei jungen Frauen in den Sog der Finsternis. Sie genießen es, Geheimnisse zu erkunden, die sterblichen Augen niemals enthüllt werden sollten. Sie berauschen sich an der Stärke, die Entschlossenheit und Furchtlosigkeit mit sich bringen, und lehren Mächtige das Fürchten. Willig öffnen sie den Schatten ihre Herzen - denn sie wissen: Nur das Böse ist stark genug, um sie trotz aller Vorzeichen lebend durch diese Nacht zu bringen.